Sonntag, 21. August 2016

Wunderbar poetischer Roman über Freuden und Leiden der Liebe

Auch wenn der Sommer sich dem Ende neigt, gibt es von mir noch eine kleine, aber wunderbar poetische Sommerlektüreempfehlung: Grégoire Delacourt "Die vier Jahreszeiten des Sommers". Diesen kleinen Schatz habe ich im Rahmen einer Vorab-Leserunde des Atlantik Verlags bekommen.

„Wir liebten uns zwischen den Worten, zwischen den Zeilen, im Schweigen und in den Blicken, in den einfachsten Gesten. [...] Wir liebten uns in jedem Augenblick, ohne zu versuchen, ihn zu verlängern, ohne etwas anderes von ihm zu erwarten, als genau diesen Moment der Ewigkeit.“ (S. 152) 

Das ist nur eine der vielen kostbaren Stellen, die der Roman dem Leser anbietet. Ein Buch, in dem man sich stundenlang genüsslich den poetischen Bildern und Gedanken hingeben kann.

Im Zentrum steht ein Tag, ein Strand, an dem alle Figuren sich unwissentlich zur selben Zeit aufhalten. Vier Paare, vier unterschiedliche Lieben, vier Geschichten, um die sich aber noch viele weitere kleinere Erzählungen ranken. Delacourt vermag es ganz außergewöhnlich, sich in seine Figuren, insbesondere auch die seiner Protagonistinnen, hineinzuversetzen. Jede einzige Emotion ist nachvollziehbar und berührt. Die Sprache des Autors ist wunderbar poetisch mit melancholischen Zügen und einer starken, opulenten Bildsprache. Wer Metaphern liebt, wird mit diesem Buch seine wahre Freude haben. Es ist auch spannend zu beobachten, wie die einzelnen Figuren sich durch unscheinbare Zufälle begegnen, manche nur für Sekunden, andere für ein Gespräch oder sogar eine andauernde Verbindung. Zum Ende hin schließt sich der Kreis und es zeigt sich, was aus all den vielen „Jahreszeiten der Liebe“ geworden ist.

Delacourt lässt den Leser an vielen unterschiedlichen Formen der Liebe teilhaben, die nicht nur unbeschwert, sondern immer auch mit Schmerz verbunden sind, und zeichnet dadurch ein sehr realistisches Bild des großen Gefühls. Das macht das Buch zu einem echten Kleinod. Wer große Gefühle mit literarischem Anspruch mag, sollte sich die Zeit und Muße nehmen „Die vier Jahreszeiten des Sommers“ zu lesen.

Hard Facts:
Atlantik Verlag
ISBN: 9783455600414
192 Seiten


Frau Schafski

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen